Arbeiten nach der 2. Sommerbehandlung

Der Winter ist eine herausfordernde Jahreszeit für Bienenvölker. Imkerinnen und Imker können ihnen mit entsprechenden Vorbereitungen eine ideale Ausgangslage schaffen.

Wirtschafts- oder Jungvölker können noch bis Ende Oktober vereint, umgeweiselt oder aufgelöst werden. Insbesondere ist auf eine gute Volksstärke und die Weiselrichtigkeit zu achten und entsprechend zu handeln. Ein starkes Wirtschaftsvolk besetzt vor dem Einwintern 9 Waben, ein Jungvolk 7. Mindestens fünf Waben müssen mit Bienen reichlich besetzt sein, damit ein Volk den Winter übersteht und im Frühjahr den Massenwechsel problemlos meistert.

Neben der Beurteilung und Auslese fallen im Herbst weitere, wichtige Aufgaben an: die Futterkontrolle*, das Einengen und das Anbringen eines Mäuseschutzes.

* Verfügt ein Volk noch nicht über 5 bis 7 beidseitig gefüllte Futterwaben, ist das Fehlende mit Flüssigfutter zu ergänzen.

 

Merkblätter und Kurzfilme zur Völkerbeurteilung und -auslese finden Sie unter www.bienen.ch/merkblatt  :

4.3. Überwintern eines Bienenvolkes

4.5.2. Königin zusetzen

4.7. Völkerbeurteilung und -auslese

4.7.1. Völker vereinen

4.7.2. Völker abtöten

4.7.3. Gesunde Völker erkennen

 

Kurzfilme «Völkerbeurteilung und -auslese» Herbst:
Magazin                                   Schweizerkasten  

Das BGD-Team berät Sie zudem gerne persönlich unter 0800 274 274 oder via E-Mail an infoapiservice.ch  .