Über BienenSchweiz (ehemals VDRB)

«BienenSchweiz – Imkerverband der deutschen und rätoromanischen Schweiz» ist der neue Name des ehemaligen VDRB - Verein deutschschweizerischer und rätoromanischer Bienenfreunde. Dies beschlossen die Delegierten mit einer entsprechenden Statutenänderung am Samstag, 21. April 2018, in Schwyz. Beachten Sie hierzu auch die Medienmitteilung vom 26.4.2018.

Auf der Webseite wird der Name VDRB sukzessive durch BienenSchweiz ersetzt.

BienenSchweiz – Imkerverband der deutschen und rätoromanischen Schweiz vertritt als Branchenverband die Interessen der Imkerinnen und Imker des Vereinsgebietes - insgesamt sind dies rund 14'000 Imker/-innen mit ungefähr 140’000 Völkern.

BienenSchweiz setzt sich aus den Kantonalverbänden und diese wiederum aus ihren Sektionen zusammen. Die meisten Kantone besitzen einen eigenen Verband, einige Kantone haben sich zu einem Regionalverband zusammengeschlossen, oder es werden einzelne Ressorts gemeinsam geführt.

Die Delegiertenversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie findet jährlich mindestens einmal statt. Zu den Aufgaben der Delegiertenversammlung gehört die Wahl des Zentralvorstandes  .

Die Statuten von BienenSchweiz stehen hier zum Download bereit:

Statuten BienenSchweiz, Stand 21.4.2018  

 

Tätigkeiten und Dienstleistungen

BienenSchweiz arbeitet eng mit den Kollegen von apisuisse   und apiservice   zusammen, ebenso mit dem Zentrum für Bienenforschung   und den Vertretern der für die Bienen zuständigen Bundesämtern, mit regionalen und eidgenössischen Parlamentariern, welche der Sache der Biene positiv gegenüberstehen, mit Fachkollegen im In- und Ausland und ganz besonders mit den Kadern der Imkersektionen.

Die Aus- und Weiterbildung von Imkern und Imkerkadern ist eine zentrale Aufgabe von BienenSchweiz. Zu diesem Zweck werden Kurse durchgeführt, Vorträge organisiert, Bildungsunterlagen konzipiert und zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen dazu auf der Seite Bildungskonzept  .

Als Verleger ist BienenSchweizverantwortlich für die Herausgabe des Schweizerischen Bienenbuchs, des jährlich erscheinenden Imkerkalenders   , der monatlich erscheinenden Schweizerischen Bienen-Zeitung  , des Branchenportals bienen.ch, des Konsumentenportals swisshoney.ch   und einer Vielzahl von Broschüren und Flyern.

BienenSchweiz betreibt über 20 apistische Stationen  , einen Schau- und Lehrbienenstand   und eine Ausstellung im Schweizerischen Agrarmuseum.   Weitere Dienstleistungen bieten wir Ihnen auf dieser Webseite in der Rubrik «Service», den Direktlink zum Online-Shop finden Sie hier.