Honigqualität

Honig ist ein einzigartiges Lebensmittel und geniesst beim Konsumenten ein hohes Ansehen. Weil wir möchten, dass das so bleibt, hat die Wahrung einer einwandfreien Honig-Qualität für uns oberste Priorität. Für den Konsumenten ist der Geschmack die wichtigste Eigenschaft des Honigs.

Die Herkunft und Qualität von Honig kann mit verschiedenen Messmethoden überprüft und beurteilt werden. Die Messung bestimmter chemischer Parameter erlaubt die Beurteilung der Qualitat und der Frische des Honigs. Mit Hilfe der Pollenanalyse, der Leitfähigkeitsmessung und der sensorischen Prüfung kann die botanische und geografische Herkunft des Honigs bestimmt und kontrolliert werden. Rückstandsanalysen geben Auskunft über die Reinheit des Honigs.

Diese Tabelle listet die Honigqualitätsmerkmale und ihre Bedeutung:

Honigqualitätsmerkmale und ihre Bedeutung



QualitätsmerkmalMass für
SensorikGefallen beim Konsumenten, Qualität und Herkunft
WassergehaltReife, Haltbarkeit (Gärungsgefahr)
Enzyme, HMFNaturbelassenheit, korrekte Lagerung, Alter
PollenHerkunft (botanisch und geografisch)
ZuckerzusammensetzungHerkunft, Verfälschung
Schadstoffgehalt

gute Imkerpraxis, Umwelt


Goldsiegel - das Qualitätslabel der Imkerbranche

Das goldene Qualitätssiegel von apisuisse - dem Dachverband der schweizerischen Bienenzüchtervereine - bürgt für saubere, rückstandsfreie Qualität und schonende Verarbeitung. Mehr Informationen dazu finden Sie hier  .

Honigkommission

Die Honigkommission von apisuisse ist ein Gremium auf schweizerischer Ebene und sichert die Qualitätsüberwachung des Schweizer Honigs auf Verbandsebene.

Sie besteht aus folgenden Mitgliedern:

Robert Sieber   - Präsident ad interim (VDRB)

Markus Koller   (Interkantonales Labor SH)

Sonia Burri   (SAR)

Hans Stettler   (VDRB)

Guido Macconi   (STA)

Anja Ebener   (apiservice) - ohne Stimmrecht

Downloads Honigqualität

Hier finden Sie neben dem aktuellen Honigreglement alle wichtigen Dokumente zum Thema Honigqualität:

Die Selbstkontroll-Formulare finden Sie hier.